Iiro Rantala & Ulf Wakenius

Freitag, 05.10.2018
20:00 Uhr

Eintritt: 24€, Ermäßigt 18€

Barbara-Künkelin-Halle, Schorndorf
Foto: Gregor Hohenberg

Beide verbindet musikalischer Witz, Virtuosität, eine profunde Kenntnis der Jazztradition, Bluesfeeling und die Freude am Groove: Der finnische Ausnahmepianist Iiro Rantala und der hochvirtuose, schwedische Jazzgitarrist
Ulf Wakenius.

Iiro Rantala ist bereits zum dritten Mal Gast in Schorndorf, wo er sich nach zwei umjubelten Solokonzerten eine beachtliche Fangemeinde erspielt hat. Die beiden kennen sich schon seit vielen Jahren, da mag es beinahe schon verwundern, dass sie erst in diesem Jahr als Duo zusammengefunden haben.

Im vergangenen Herbst trafen sie sich bei einem gemeinsamen Projekt zum ersten Mal. Daraus entstand spontan der Gedanke eines internationalen, kulturübergreifenden Duos, welches im Mai seine Premiere in Skandinavien hatte – und nun in Schorndorf live zu erleben ist.

Iiro Rantala ist während der letzten Jahre in Deutschland zu einem der bekanntesten und beliebtesten Jazz-Pianisten geworden. Seine Solo-Veröffentlichung „Lost Heroes“ ist sein populärstes Album, ausgezeichnet u. a. mit dem ECHO Jazz Award und als Schallplatte des Jahres. Mit der Lennon-Hommage „My Working Class Hero“ – wieder ein Solo-Album – hat Rantala im vergangenen Herbst einen weiteren Bestseller nachgelegt. Reduziert auf das Piano alleine, versteht es Rantala wie kein anderer, als Arrangeur den musikalischen und emotionalen Kern der Vorlagen herauszuschälen. Ulf Wakenius gilt nach Worten Oscar Petersons, in dessen Quartett Wakenius fast elf Jahre spielte, als einer der großartigsten Gitarristen. Wakenius verbindet ein ausgeprägtes Gespür für Rhythmen mit einem lyrischen Gefühl. Wie Rantala setzt auch er auf Melodie und Groove.