INDIRA Quartet

Freitag, 23.11.2018
20:30 Uhr

Eintritt: 17€, Ermäßigt 13€

Foto: Manuel Jendry

mit Frank Kroll

Indira ist eine bemerkenswerte Reise durch außergewöhnliche Klangwelten: Stimme, Cello, Bassklarinette, Sopransaxophon, thailändische Gongs, Trommeln und Percussion geben dem Quartett einen ganz besonderen Charme. Mit ausschließlich eigenen Kompositionen schafft Indira eine eigene Textur des großen Begriffs des World-Jazz.

Mit weicher, klarer Stimme entlockt die aus Bombay stammende Sängerin (und Tänzerin) Fauzia-Maria Beg ihren Tönen Geist und Seele. Kongenial auch im Dialog mit Frank Kroll am Sopran Sax und Bass Klarinette.
Als Grenzgänger zwischen Rock, neuer Musik und Klassik soliert Fried Dähn am Cello gleich einem Feuerwerk. Meisterhaft und faszinierend wie Uwe Kühner seine Trommel zum Leben erweckt und mit seinen gestimmten Gongs Melodie und Rhythmus verbindet.